Artikel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • "In dem Moment, in dem ich beschlossen habe, für Geld zu malen, habe ich meine Seele verkauft."





    „Ich bin der totale Mensch-ärgere-Dich-nicht-Fan und wollte meine Figuren dazu bemalen lassen. Deswegen habe ich bei X Bemalservices angefragt. Aber die wollen mindestens 5 € pro Figur – bei entsprechender Qualität sogar noch mehr. Bei den 16 Miniaturen sind das ja 80 €. Das Spiel hat damals aber nur 13,90 DM bei Woolworth gekostet. Sind die verrückt?“


    Solche oder ähnliche Posts findet man des Öfteren in sozialen Netzwerken, in Youtube-Kommentaren, oder auf sonstigen brettspielaffinen Internetseiten.

    Das Unverständnis, mit dem Nichtmaler auf die Preise von Bemalservices reagieren und die Empörung der Bemaler über unverschämte potentielle Auftraggeber aus dem Brettspielbereich sollte jedoch weder der einen noch der anderen Seite zur Last gelegt werden. Weder die einen noch die anderen wollen hier „abzocken“. Es handelt sich auch keineswegs bei der einen noch bei der anderen… [Weiterlesen]
  • Heute wagt sich mein Blog auf Neuland. Dies wird mein erster Artikel sein, der sich nicht mit dem X-Wing Miniaturenspiel beschäftigt. Es geht um Brettspiele. :shock: Wir werden hier also wahrscheinlich einige Leser haben, die hier noch nie aufgekreuzt sind. Also alle benehmen bitte. Das Bier kommt unter den Tisch und nehmt die albernen Hüte ab. Du auch, Daniel! :cursing:

    Gleich zu Anfang geht es um den Lord Voldemort der Brettspiele, um den Sauron unter den Gesellschaftsspielen, um den Doktor Kralle der Terraforming Simulationen: Um TERRAFORMING MARS! *Bahbahbahhhhhhhhhhhhhhhhhh*

    Dieses Spiel, das ich hauptsächlich deswegen gekauft habe, weil mir die ersten veröffentlichten Aufnahmen der Solovariante schon beim Zusehen Kopfzerbrechen bereiteten, hat mich begeistert, wie schon lange nichts mehr. Ich bin ein Spieler, der Stunden damit verbringen kann, über ein anstehendes oder vergangenes Spiel nachzudenken. Im Spiel selbst bin ich dann jedoch eher reaktiver Opportunist. Ich halte mich ungern an… [Weiterlesen]
  • A weekend of great wargaming is over and the first edition of Fall Weiss-Blau has come to an end.
    We are glad that all went fine and here is a small report about the event.



    Statistics-wise, let's reveal some facts:
    15 non-domestic players joined our event, coming from Russia, Portugal, Belarus, Poland, Swiss and Austria (sorted by distance)
    11 players from all around in Germany attended to bring home the Bavarian cup to their federal state
    -> that is more than 50% players from abroad, who also connected the visit with some sight-seeing (Nockherberg Starkbierfest 2017, anyone?)

    There were 5 different awards that the players fought for:
    The prize for the best-painted army went to player Boruta from Poland.
    The traveller award for the participant with the longest journey to our event has been awarded to player Droger from Russia.
    The unique design of these prizes hopefully motivates people for next year to travel even farther or customize and paint their armies even more… [Weiterlesen]
  • Da uns ein Spieler mittags verlassen musste, waren wir ungerade von der Anzahl. Leolyn und Wellington hatten sich löblicherweise bereit erklärt zusammen zu spielen - sonst hätte immer ein Spieler pausieren müssen. Wir haben das so geregelt, dass sie zusammen genauso viele Punkte haben, wie ihr Gegenspieler aber nur einen Warlord. Sie durften die SAGA-Würfel nach dem Wurf unter sich aufteilen. Jeder konnte aber nur seine eigenen Truppen mit seinem Battleboard aktivieren und von Fertigkeiten profitieren lassen. Das hat recht gut funktioniert.


    Die "Endschlacht" sollte auf 3 Tischen parallel stattfinden. Es war so geplant, dass auf dem mittleren Tisch der Sturm auf das Lager der Verteidiger stattfinden. Auf der linken Flanke sollten Unterstützungstruppen der Verteidiger versuchen durch "die Furt" durchzubrechen. Auf der rechten Flanke sollten Truppen der Angreifer versuchen Höhlen zu erreichen, die ins Lager führen, und so dieses zu infiltrieren. Da wir aber nun weniger als 6 Spieler[Weiterlesen]
  • *sing* Guten Morgen alle miteinander. Seid Ihr fröhlich aufgewacht? Habt Ihr auch die FAQ gelesen, so wie man das macht? *sing*

    Die treuen Fans meines Blogs „Ich geh jetzt kurz kotzen und dann stell' ich Dich von der Platte.“ werden sich an den Artikel „Danke Merkel! Ist X-Wing eine Cashcow?“ (weiss-blaue-strategen.de/blog/…-ist-x-wing-eine-cashcow/) erinnern. Ganz abgesehen davon, dass ich den Begriff Cashcow falsch verwendet hab, sich wieder diverse Leute beleidigt gefühlt haben und ich in der Türkei wahrscheinlich längst in U-Haft sitzen würde, ist der Beitrag am heutigen Tag so aktuell wie nie zuvor.

    FFG bringt „Balance to the Force“ oder eher „Balance to the meta after people fucking bought every previously imbalanced card, even the ones that come with the big fat Epic stuff that no one ever plays with“. Für die Leute ohne Latinum: FFG macht Fehler der Vergangenheit wieder gut, die sich, sagen wir mal nicht völlig desaströs auf die monetäre Firmenbilanz ausgewirkt… [Weiterlesen]

Blogs

  • Benutzer online 48

    1 Mitglied und 47 Besucher - Rekord: 19 Benutzer ()

  • Statistik

    5 Autoren - 24 Artikel (0,06 Artikel pro Tag) - 39 Kommentare