Feedback und Vorschläge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Seelenhaendler

      Kundschafter => ja, dann ist es klar (=Missverständnis)
      Moralwert => nein, habe ich nicht im TT gepostet. War nur mal so als Denkanstoß gedacht, da es mir klar war, dass man einige Einheiten "nachjustieren" müsste und dies mit viel Arbeit verbunden ist. Eher was für WCE 2.0
      Ruf des Rudels:
      a.) Kostet 50 Punkte
      b.) Slot für mag. Gegenstände bei Char wird verbraucht
      c.) jede Einheit gibt 50 SP obwohl zu 33% nur ein Wölfchen kommt...

      "Die Fähigkeit ist absichtlich sehr schwach" => ok, wenns bewußt so gewollt war, jedoch sollte es dann wirklich pro gerufenen Wolf die SP geben, da man sonst diese Fähigkeit gar selten einsetzt <> und ich persönlich finde diese Fähigkeit stylisch ;) und nicht als Gimmick

      Werwolf Alpha: Update wäre super. Hast du eigentlich vor ein Errata herauszugeben?

      und Danke für deinen Support!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sink ()

    • sink schrieb:

      ... jedoch sollte es dann wirklich pro gerufenen Wolf die SP geben...
      Die Idee war, die Regel möglichst einfach zu halten. Daher pauschal 50SP.
      Aus meiner Sicht sind ein paar SP mehr oder weniger nur auf sehr hohem Niveau von Bedeutung.
      Andererseits besteht aktuell das Problem, dass man doppelt Punkte abgibt, wenn sowohl der Held als auch die Wölfe ausgeschaltet werden.
      Daher könnte ich mir auch vorstellen, dass man die SP für die Wölfe komplett streicht.
      Dann müsste man aber auch die anderen Beschwörungsfähigkeiten (siehe z.B. Vampire) anpassen...
      Ist 50SP wirklich so viel? Vielleicht reicht es auch, wenn man einfach die SP aller beschworenen Einheiten halbiert?!
      Ich würde nämlich gerne vermeiden, dass man sich während dem Spiel Notizen machen muss, wie viele Wölfe man beschworen hat, nur um später die SP richtig zu berechnen.



      Hast du eigentlich vor ein Errata herauszugeben?
      Bis März werde ich kein größeren Arbeiten mehr für WCE durchführen können.
      Daher käme ein Errata frühestens Ende März/ Anfang April.
      Da steht dann aber schon die Überarbeitung für v1.05 auf dem Programm. Von daher wird es wohl vorher kein offizielles Errata mehr geben.
      Ich bin mir aber sicher, dass sich die meisten Spieler auch so einig werden, zumal es keine größeren Probleme sind (oder doch?).

      Falls vorher ein Turnier ansteht oder es sonst wichtig ist, dass es zu bestimmten Punkten eine "offizielle" Antwort gibt, dann postet oder schickt mir eine Liste mit den Punkten/Fragen. Dann kann ich dazu Stellung nehmen.
      Ansonsten sind die Regeln auch nur als Vorschlag zu sehen und können bei Bedarf an die individuellen Anforderungen bestimmter Spielgruppen angepasst werden.

      Ganz allgemein werde ich natürlich auch weiterhin gerne alle Fragen beantworten, so wie ich dazu die Möglichkeit habe.

    • Seelenhaendler schrieb:

      Seelenhändler schrieb:

      Andererseits besteht aktuell das Problem, dass man doppelt Punkte abgibt, wenn sowohl der Held als auch die Wölfe ausgeschaltet werden.
      Daher könnte ich mir auch vorstellen, dass man die SP für die Wölfe komplett streicht.
      Das wäre imo die Sinnvollste und Gerechteste Option


      Dann müsste man aber auch die anderen Beschwörungsfähigkeiten (siehe z.B. Vampire) anpassen...
      Nein, muß man nicht. Man kann nicht pauschal die einzelnen Völker mit Ihren Sonderregeln vergleichen und sagen, das Volk xy hat bei der Einheit diese Sonderregel und bei Volk zz muß dies ebenso so sein. Man muß die Völkerspezifisch sehen und angehen. Sonst würde ich sagen: Warum hat der Kriegselefant Araby W3+2 Aufpralltreffer und das Kriegsmammut nur W3, obwohl das Base des Kriegsmammut fast doppelt so groß ist? Und das macht es ja aus, dass die Einheiten unterschiedliche Regeln haben, sonst wäre es ja Schach ;)


      Ist 50SP wirklich so viel? Vielleicht reicht es auch, wenn man einfach die SP aller beschworenen Einheiten halbiert?!

      50 SP sind deshalb viel, da ich wie gesagt bereits 50 Punkte als mag. Gegenstand ausgebe, einen Helden Slot verbrate und nicht sicher weiß, was ich dafür eine Einheit bekomme. Falls diese noch vernichtet wird, sind im Endeffekt 100 Punkte weg (was bei einem Wolf sehr wahrscheinlich ist). Ich bin der Meinung, dass steht in keinem Verhältnis. Würde ich wissen, dass ich immer mind. 2-4 Wölfe oder 3 Wölfe fix rufen könnte wäre dies anders und die 50 SP gerechtfertigt.

    • Neu

      Goltron schrieb:

      Es wäre schön wenn wir uns vor der nächsten Überarbeitung die Chaosliste genauer anschauen könnten.
      Danke für die Erinnerung!
      Ich habe noch eine ganze Seite Kommentare zu deinem Chaos-Feedback.
      Die werde ich am Wochenende mal ins Thema einfügen, um die Diskussion wieder anzustoßen.

      sink schrieb:

      Seelenhaendler schrieb:

      Seelenhändler schrieb:

      Andererseits besteht aktuell das Problem, dass man doppelt Punkte abgibt, wenn sowohl der Held als auch die Wölfe ausgeschaltet werden.
      Daher könnte ich mir auch vorstellen, dass man die SP für die Wölfe komplett streicht.

      Das wäre imo die Sinnvollste und Gerechteste Option


      Dann müsste man aber auch die anderen Beschwörungsfähigkeiten (siehe z.B. Vampire) anpassen...
      Nein, muß man nicht. Man kann nicht pauschal die einzelnen Völker mit Ihren Sonderregeln vergleichen und sagen, das Volk xy hat bei der Einheit diese Sonderregel und bei Volk zz muß dies ebenso so sein. Man muß die Völkerspezifisch sehen und angehen. Sonst würde ich sagen: Warum hat der Kriegselefant Araby W3+2 Aufpralltreffer und das Kriegsmammut nur W3, obwohl das Base des Kriegsmammut fast doppelt so groß ist? Und das macht es ja aus, dass die Einheiten unterschiedliche Regeln haben, sonst wäre es ja Schach ;)
      Ach, wegen mir hätte man den Elefanten analog zum Kriegsmammut designen können... :)
      Was ich damit sagen will, ist dass identische Fähigkeiten erstmal auch identisch viele Punkte kosten und gleich funktionieren sollten, um eine gewisse Konsistenz in den Regeln zu gewährleisten. Erst wenn es gute Gründe gibt, warum dies nicht so sein sollte, kann man Änderungen vornehmen.
      Bei den Vampiren ist es tatsächlich so, dass man die gerufene Einheit Wölfe durch Beschwörungszauber vergrößern kann. Somit kann man selbst bei einem gerufenen Wolf noch etwas aus der Einheit machen. Allerdings kostet das wiederum Punkte/Sprüche/Position etc.. Ferner ist diese Fähigkeit bereits in der Armeeliste als Armeebesonderheit berücksichtigt.
      Ein weiterer Vorschlag wäre, bei den Norse das Wölfe Rufen auf 2-3 Wölfe zu verbessern (z.B. W6: 1-3: 2 Wölfe, 4-6: 3 Wölfe).
      Grundsätzlich soll die Fähigkeit aber nicht besonders stark und eher ein fluffy sein.



      Ist 50SP wirklich so viel? Vielleicht reicht es auch, wenn man einfach die SP aller beschworenen Einheiten halbiert?

      50 SP sind deshalb viel, da ich wie gesagt bereits 50 Punkte als mag. Gegenstand ausgebe, einen Helden Slot verbrate und nicht sicher weiß, was ich dafür eine Einheit bekomme. Falls diese noch vernichtet wird, sind im Endeffekt 100 Punkte weg (was bei einem Wolf sehr wahrscheinlich ist). Ich bin der Meinung, dass steht in keinem Verhältnis. Würde ich wissen, dass ich immer mind. 2-4 Wölfe oder 3 Wölfe fix rufen könnte wäre dies anders und die 50 SP gerechtfertigt.
      Es gibt auch andere Gegenstände, die einmalig etwas bewirken und bei denen der Effekt nicht einmal garantiert ist.
      Aber ich gebe dir Recht, dass das Kosten-Nutzen-Verhältnis zumindest so sein sollte, dass man den Gegenstand in Erwägung zieht.