Listen Besprechungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Listen Besprechungen

      Wir können hier gerne mal Listen besprechen, die wir so ausheben.
      Auch was es an Ideen dazu gibt und welche Taktiken man damit verfolgt.
      Zuerst aber natürlich für Anfänger wie uns ob die überhaupt so geht wie wir uns das vorstellen.

      Übung macht den Meister.

      Als Orientierung: 500p und 50 Modelle Maximum.
      "Eine Woche ohne Warhammer ist möglich, aber sinnlos!" (Chlamydius)
    • 500p Mordor (Bündnis = Ringkrieg)
      20 Modelle, 7 Heldenpunkte, Bruchpunkt 5 Modelle

      Hexenkönig von Angmar (3/20/3), Geflügelter Schatten, Flegel 200p

      Ork Schamane (1/3/1) 50p
      5x Ork Krieger mit Schild 30p
      1x Ork Krieger 5p
      Troll 100p

      Grishnak (Ork Häuptling, 3/1/1), Schild 50p
      5x Ork Krieger mit Schild 30p
      5x Ork Krieger mit Speer 30p


      Kein Beschuss, der Hexenkönig (Berittenes Monster Regeln) als Big Player unterstützt vom Troll und der Schamane soll in 6" Umkreis einen 5+ Retter für Orks zaubern (der im Spiel bleibt). Die Schild-Orks zum Blocken, die Speere dahinter. Relativ einfach gebaute Liste :)
      "Eine Woche ohne Warhammer ist möglich, aber sinnlos!" (Chlamydius)
    • Meine Liste wäre irgendwie sowas ( nach bestellten Modellen)

      Grishnak, leichte rüstung, schild 50p
      5 Orkkrieger mit Schild 30p
      3 Orkkrieger mit Speer 18p
      3 Orkkrieger mit Orkbogen 18p

      Gorbag schwere rüstung schild 50p
      5 Orkkrieger mit Schild 30p
      3 Orkkrieger mit Speer 18p
      3 Orkkrieger mit Orkbogen 18p

      Shagrath, leichte rüstung schild 60p
      5 Orkkrieger mit Schild 30p
      3 Orkkrieger mit Speer 18p
      3 Orkkrieger mit Orkbogen 18p

      Ork-Schamane 50p
      3 Orkkrieger mit Schild 18p
      2 Orkkrieger mit speer12p
      1 Orkkrieger mit Orkbogen 6p
      4 Ork Wargreiter, Schild, Bogen 56p

      Edit : so jetzt passt es, waren vorher 50p zu viel.
      47 Modelle, nur Mist. .. mal sehen was Monster oder hexenkönig mit der Masse macht. ..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cedric ()

    • 500p Rohan & Friends (Bündnis = Krieg in Rohan)
      22 Modelle, 8 Heldenpunkte, Bruchpunkt 11 Modelle

      Legolas (3/2/3), Pferd, Rüstung 105p

      Eomer (3/2/2), Pferd, Schild 90p
      7x Reiter von Rohan 91p
      3x Reiter von Rohan, Wurfspeer 45

      Eowyn (2/2/2), Pferd, Rüstung, Schild 46p
      6x Reiter von Rohan 78p
      3x Reiter von Rohan, Wurfspeer 45
      WAAAGH! - Warum kompliziert wenn's auch einfach geht?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ghazkull ()

    • Is nix, nicht zuhause nachmachen ;)

      500p Rohan & Friends (Bündnis = Krieg in Rohan)
      25 Modelle, 10 Heldenpunkte, Bruchpunkt 13 Modelle

      Legolas (3/2/3), Pferd, Rüstung 105p

      Eomer (3/2/2), Pferd, Schild 90p
      5 Reiter 65p

      Captain of Rohan (2/1/1), Pferd, Heavy Armour, Schild 65p
      4 Reiter 52p

      Eowyn (2/2/2), Rüstung, Schild 36p
      9x Krieger, Schild 63p
      3x Krieger, Wurfspeer, Schild 24p
      WAAAGH! - Warum kompliziert wenn's auch einfach geht?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ghazkull ()

    • Fragen sind:
      Ist Masse immer gut?
      Gibt es einen Plan wie man Masse/Monster ausschaltet?
      Wie sähe ein Schildwall aus und wie würde ich den Gegner dann brechen?
      Wie beweglich ist die Armee?
      Wie wichtig sind einzelne Modelle und wie können sie geschützt werden?
      Wie flexibel bin ich mit der Liste bei unterschiedlichen Gegner-Listen?
      Welche Zauber habe ich in der Liste?
      Wie kann ich verhindern schnell zum Bruchpunkt zu kommen, habe ich einen Schwachpunkt?
      Welche Kombination aus Aktionen/Zaubern kann mir gefährlich werden?

      Irgendwie so :)

      Ich tu mich auch noch schwer und 500p sind schon eine harte Nuss, weil man immer was Gutes draußen lassen muss oder eben keine Masse hinbekommt.
      Aber genau deshalb wird das wohl bei Turnieren so oft in der Größe gespielt, weil man nachdenken muss.
      "Eine Woche ohne Warhammer ist möglich, aber sinnlos!" (Chlamydius)
    • Wollt ihr denn eher nette und fluffige Listen spielen oder auch mehr in Richtung Turnier(-training) ordentlich auf die Mütze geben?

      Olaf, du hast ja jetzt alles mögliche? Welche Fraktionen findet denn wer besonders interessant?

      Wie steht es mit Alternativmodellen, z.B. aus dem historischem Bereich? Goten als Rohirim, Byzantiner als Minas Thirit oder sowas.

      Vielleicht könnte man eine kleine Übersicht machen welche Fraktion welche Stärken und Schwächen hat?
    • Leondegrande schrieb:

      Du Schummelliese, du lässt dir ja helfen.
      Wie verwerflich :)
      Das hat sich im Gespräch ergeben, da ich eine Unstimmigkeit in der Bündnisliste gefunden habe (wurde eine Sonderregel vergessen).

      Vorteil von Rohan (durch die ganzen Reiter):
      - Beweglichkeit
      - Reiter zählen nicht zum Bogenlimit (und JEDER Reiter hat einen Bogen dabei)

      Nachteile:
      - Keine Speere (-> Keine Untersützung im NK)

      Ich will eigentlich keine Turnierlisten spielen. Angeblich sind Rohan (bzw. "Alles Reiter"-Listen eh schwerer zu spielen als die Fußvolklisten... von daher sehe ich keine Probleme :P).
      Bzw. würde ich vorher ankündigen, falls etwas Turnierliste wäre.
      WAAAGH! - Warum kompliziert wenn's auch einfach geht?
    • Mal abgesehen davon, dass bei unserer Erfahrung die Liste noch so gut wie keine Rolle spielt, würde ich alles mögliche versuchen.
      Und denke eine gut ausbalancierte Liste ist mit einiger Erfahrung am effektivsten.
      Interessant sind die alle, man sollte einfach mal all die Sonderregeln der Helden durchlesen und welche Zauber man haben könnte.

      Beispiel:
      Der ultraharte Hexenkönig von Angmar auf Schatten wird von der eher schwachen Arwen und deren "Zorn der Natur" aus dem Sattel geworfen und der Schatten fliegt automatisch weg. Dann steht der Hexenkönig plötzlich garnicht mehr so bedrohlich zu Fuß rum und hat lauter grimmige Elfen um sich.

      Ich glaube also man kann gute/durchdachte/vielseitige Listen aufstellen und schlechte/monotone/einseitige, mit Fluff oder Turnier hat das also erstmal für mich nix zu tun.

      Wie und was stark ist kann ich noch nicht sagen, weil ich das Stein-Schere-Papier Prinzip noch nicht überblicke.

      Beschuss ist gut aber kann durch zähe Modelle in der Front abgefangen oder durch Zauber (Blitzlicht in 6") nahezu nutzlos werden (man trifft nur auf die 6).

      Dicke Dinger sind gut aber viele kleine Dinger (mit besserem Kampfwert) gewinnen, vor allem wenn ein kleines Ding Held ist. So ein Nahkampf muss erstmal gewonnen werden.

      Ich hatte drei Spiele beim Turnier am Samstag:
      Erstes gegen Heldentrupp (Gandalf auf Karren, Legolas, Gimli, Aragorn, Elfenzwillinge, 1 Waldläufer der Nordens)
      Zweites gegen viele Goblins mit einem Drachen und zwei Beutereitern und zwei Spinnen.
      Drittes gegen Zwerge und Elfen, wobei die Zwerge mit V7 sehr gute Prellböcke sind, die sind einfach immer weiter nach vorne wobei die Elfen manövrieren mussten, um im Bolzenhagel der 16 Uruk-Armbrüste nicht unterzugehen.

      Alle drei Spiele waren irgendwie komplett anders, weil der Gegner anders agiert hat, die Ziele unterschiedlich waren und die Armeeinternen Stärken anders zur Geltung kamen. ich kann da also noch nix zu sagen. Glaube aber, dass man mit einem guten Listenkonzept und überlegtem Stellungsspiel viel Vorteile gewinnen kann. Und dann darf man natürlich nicht verwürfeln wenns mal drauf ankommt oder der Gegner alles wegretten. In der Summe bin ich sicher wird immer der erfahrene Spieler Vorteile haben auch mit unterlegen erscheinenden Listen.

      Lies dir mal die regeln von Grima Schlangenzunge durch, der ist sehr schwach wird aber bei den Guten eingeschmuggelt und läuft mit wobei er da Platz versperrt und doppelte Heldenpunkte kostet in 6". Stark ist er offensichtlich nicht aber er hat einen negativen Einfluß auf einige Faktoren des Gegners. Er darf ja nicht attackiert werden bis Saruman tot ist oder er selbst angreift. Das nur als Beispiel, dass manchmal eher schwach wirkende Helden im Zusammenspiel plötzlich zum Matchwinner werden können (wie auch mit Arwen).

      Mal schauen, ich denke mit einiger Übung kriegen wir das mit dem Einschätzen schon besser hin. Vielleicht leigt einem dann auch der Spielstil einer Armee mehr als andere, bislang würde ich am liebsten alles spielen.
      "Eine Woche ohne Warhammer ist möglich, aber sinnlos!" (Chlamydius)
    • Goltron schrieb:

      Wollt ihr denn eher nette und fluffige Listen spielen
      Ich hätte gerne eine Liste mit viel Fußvolk unterstützt von Reitern.

      Da mir die Gripping Beast - Viking Hirdmen noch fehlen, die meine Helmingas darstellen sollen, kann ich die aktuell aber nicht stellen (die Box scheint vergriffen zu sein. Lieferbar wenn wieder erhältlich :S).

      Wird dann so oder so ähnlich aussehen:


      500p Rohan & Friends (Bündnis = Krieg in Rohan)
      36 Modelle, 7 Heldenpunkte, Bruchpunkt 18 Modelle

      Eomer (3/2/2), Pferd, Schild 90p
      9x Reiter von Rohan 117
      = 207p

      Eowyn (2/2/2), Rüstung, Schild 40p
      6x Krieger, Schild 42p
      6x Krieger, Schild, Wurfspeer 48p
      = 130p

      Grimbold of Grimslade (2/1/1) 55p
      6x Krieger, Helmingas, Schild 48p
      6x Krieger, Helmingas, Schild, Wurfspeer 60p
      = 163p
      WAAAGH! - Warum kompliziert wenn's auch einfach geht?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ghazkull ()

    • 500p Goblinstadt & Moria (Bündnis = Bündnis im Norden)
      49 Modelle, 7 Heldenpunkte, Bruchpunkt 25 Modelle

      Goblinstadt:
      Goblinkönig (3/2/1), 120p
      16x Goblinkrieger, 64
      = 184

      Grinnah (2/2/2), Schild 40p
      13x Goblinkrieger, 56
      = 96

      Moria:
      Goblinschamane (1/3/1), 45p
      1x Wild Warg, 8
      7x Gundabad Blackshield, 56
      = 110

      Goblinschamane (1/3/1), 45p
      1x Wild Warg, 8
      7x Gundabad Blackshield, 56
      = 110


      Die Idee ist den Gegner mit zähen (weil 5+ "Feel no pain") Massen zu fluten. Die Blackschilds marschieren vor den Goblinkriegern. Die Goblins können dank Sonderregel "Höhlenbewohner" ohne Speer unterstützen. Die Warge sind da, um schnell Missionsziele einnehmen zu können bzw. um Wege zuzustellen.

      Der Goblinkönig hat einen eingebauten Wundenignorierungs-Wurf von 3+. Er ist auch Goblin und somit eigentlich vom Kampfrausch des Schamanen betroffen. Ob er dann 3+ und 5+ hat, müßte man erstmal schauen (er ist quasi Dämonenprinz des Nurlges ^^).
      WAAAGH! - Warum kompliziert wenn's auch einfach geht?

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Ghazkull ()

    • Noch zwei Listen, die ich tatsächlich morgen mitbringen werde (leider alles noch in zeitlosem grau):

      500p Gemeinschaft des Rings
      5 Modelle, 16 Heldenpunkte, Bruchpunkt 3 Modelle

      Aragorn (3/3/3), Rüstung, 180p
      Legolas (3/2/3), Rüstung, 95p
      Gimli (3/2/2), 90p
      Boromir of Gondor (6/1/0), 105p
      Samwise Gamgee (1/1/2), 30p


      Und mit mehr Maia/Istari-Power:


      500p Gemeinschaft des Rings
      5 Modelle, 16 Heldenpunkte, Bruchpunkt 3 Modelle

      Gandalf the Grey (3/6/3), Rüstung, 170p
      Legolas (3/2/3), Rüstung, 95p
      Gimli (3/2/2), 90p
      Boromir of Gondor (6/1/0), 105p
      Samwise Gamgee (1/1/2), elven cloak, 40p

      Ich erwarte von den Listen nicht viel. Auf Pferd wäre bestimmt mehr drin.
      Auch wei man mit 5 Modellen gegen 25+ Orks schnetzeln soll... aber ich würde es versuchen :P
      WAAAGH! - Warum kompliziert wenn's auch einfach geht?
    • Gestern haben Elben (Düsterwald/Lothlorien) gegen Isengard Uruk-Hais/Orks mit Troll triumphiert. Knackpunkte waren:
      Armbrust Uruks falsch gestellt, so dass sie kaum schießen konnten
      Im Nahkampf hat der Elb durch Doppelung und heroische Aktionen kontinuierlich mehr Modelle ausgeschaltet
      Der Troll blieb trotz zweimaligem Werfen von Elben nicht so effektiv wie erhofft.
      Thranduil konnte mit einem automatischen "Zorn der Natur" aus seiner Krone viele Uruks umwerfen.
      Trotz einem sehr effektiven "Kampfrausch" des Uruk Schamanen fielen viele Orks (die nicht davon profitieren)

      Der Elb gewann durch Bruchpunkt bei Isengard (16 Modelle ausgeschaltet).
      "Eine Woche ohne Warhammer ist möglich, aber sinnlos!" (Chlamydius)
    • Ja, der Schamane war echt jeden Punkt Wert.

      Ich denke tatsächlich, dass ich zwei große Fehler bei der Aufstellung gemacht habe. Die Armbrustschützen konnten in der ersten Runde nichts sehen und schränkten zusätzlich den Troll bei der Bewegung ein (da er ja nicht im Weg stehen sollte).

      Besser wäre wohl gewesen:
      Troll ganz Links, Trupp Uruks, Armbrust-Uruks, Trupp Uruks. Die Flanken offen.

      Aber wie sagt man so schön in Isengard:

      Volksweisheit aus Isengard schrieb:

      Wenn der Troll ned gschiss'n hät, nachad hätt'er den Elfn dawischt!
      WAAAGH! - Warum kompliziert wenn's auch einfach geht?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ghazkull ()